VKJP-Konferenz Toxischer Stress: Bekämpfung einer versteckten Epidemie

Am 19. Juni 2020 organisiert VKJP die Konferenz Toxic stress: tackling a hidden epidemic in the Antropia Cultural and Congress Centre in Driebergen Zeist

Dr. Vincent Felitti kam vor zehn Jahren in unser Land. Der amerikanische Arzt sprach über seine bahnbrechende Forschung über schlechte Kindheitserfahrungen – negative Kindheitserfahrungen (ACEs). Die Forschung stellte einen direkten Zusammenhang zwischen diesen ACEs und chronischen Erkrankungen im Erwachsenenalter, sowohl körperlich als auch geistig, aber auch ein höheres Risiko für Inhaftierung, Versagen am Arbeitsplatz und im schlimmsten Fall eine niedrigere Lebenserwartung von bis zu zwanzig Jahren.

Die Wahrscheinlichkeit dieser Probleme war höher, da die Menschen mehr schlechte Kindheitserfahrungen erlebten, was zu toxischem Stress führte. Seit Felittis Besuch wächst das Bewusstsein für die weitreichenden Auswirkungen von toxischem Stress, und die zweite Ausgabe des ACEs-Kongresses hat kürzlich in Utrecht stattgefunden. Dieses Thema wird auf dem VKJP-Frühjahrskongress diskutiert werden.

Toxischer Stress ist schädlich für die körperliche und psychische Entwicklung von Kindern, kann aber auch im späteren Leben schwerwiegende Folgen haben. Wie tragen (Psycho-)Therapeuten zum Löschen einer ungesunden Überlebensstrategie des Körpers bei? Vor allem in den ersten tausend Tagen eines Kindes (neun Monate vor der Geburt bis zum Alter von zwei Jahren) und in der Adoleszenzphase (dreizehn bis 24 Jahre) entwickelt sich das Stressnetzwerk. In diesen Phasen ist ein Kind besonders anfällig für Stress. Wie können wir dazu beitragen, das Stressreaktionssystem von Schwangeren, Babys, Kindern, Jugendlichen und ihren Betreuern zu beruhigen? Wie hilft unser Beruf, gestörte neuronale Bahnen wiederherzustellen? Wie können wir die Zusammenarbeit mit den Helfern in angrenzenden Bereichen fördern? Und verhindern wir, dass unser eigener Stresslevel chronisch hoch wird und bleibt?

Bauelementschlüssel

Marja Rexwinkel – „Jedes Kind (und jeder Elternteil) erwischt einen sicheren, gesunden und vielversprechenden Start; den Einfluss von Stress: die Bedeutung der ganzheitlichen Betrachtung und Zusammenarbeit“
Witte Hoogendijk ‚Vom Urknall zum Burnout‘
Susan Bögels – „Wie lehren wir Kinder, den Stress des Lebens zu regulieren? Die direkten und indirekten Auswirkungen der Achtsamkeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.